Referenzen

Betreff: Strolchi

Eine glückliche Katzenmutter bedankt sich bei der Tiernanny für die Pflege, die aus einem zitternden armen Streuner einen Schmusekater gemacht hat! Über Tierkommunikation hat er sogar verstanden, daß es sich im Bett super schläft. Weiter so!

9.8.2007 um 11:10


Absender: Ursula Borowka
Email: urboimpex@urbovita.net
URL: http://www.urbovita.net

Betreff: Danke für die Hilfe

Liebe Tiernany, vor einiger Zeit lief mir ein schwer kranker Kater zu. Die Tierärztin sagte mir, es gibt wohl keine Hoffnung mehr dass wir ihn durchbringen. Durch eine Gottesfügung durfte ich Sie „Liebe Tiernanny“ kennen lernen. Sie haben mir gute homöopathische Mittel für meinen Bruno, so heißt mein Kater, verordnet. Seine Gesundheit verbesserte sich von Tag zu Tag und heute ist er wieder ganz gesund. Ich erfreue mich täglich über das fröhliche Verhalten von Bruno.Ihre Tierkommunikation ist ja total faszinierend, ich bin begeistert wie Sie mit meinem Bruno sprechen. Wie er Ihnen antwortet, er bekäme sein Futter in einer blauen Schale serviert, ein paar Tage später dann in einer roten Schale, es stimmt ganz genau. Auch wie Sie mir sagten, Bruno hätte Ihnen gesagt, er möchte gerne wieder einmal frischen Fisch essen. Ich kann Ihnen vergewissern, das stimmt. Ich hatte meinem Bruno schon lange Zeit keinen Fisch mehr gedünstet. Von ganzem Herzen möchte ich mich bei Ihnen bedanken und freue mich schon auf das nächste Gespräch mit Ihnen und meinem Bruno. Ich wünsche Ihnen für Ihre tolle Arbeit alles nur erdenklich Gute und viel Erfolg, mögen noch viele Menschen Ihre Homepage finden, denn Sie sind ein wunderbarer, einfühlsamer Mensch. Mit herzlichem Dank und lieben Grüßen aus dem schönen Sauerland,

Ihre Ulla

13.8.2007 um 18:00


Absender: Simi

Betreff: Vielen Dank

Schon durch kleine Tipps haben Sie meinem Hund und mir das Leben erleichtert. Wir haben so gut wie keine Verständigungsprobleme mehr! Vielen Dank!

15.8.2007 um 13:20


Absender: Dr. Hans Ketterl
Email: dr.ketterl@lokepa.de

Betreff: Weiter so!

Das kleine Paradies in Steinbach im Ostallgäu gibt Mensch und Tier ein wohliges, mit der Natur im Gleichklang stehendes zu Hause. Kranke und durch unsere Umwelt belastete Tiere sollen an diesem Ort Wege aus ihrem Schicksal finden. Einfühlungsvermögen, gepaart mit Fachkompetenz und Liebe zu den Tieren helfen Dir, liebe Tanja, Deine Ziele zur Freude Deiner Kunden zu erreichen. Weiter so Tiernanny aus Steinbach.

18.8.2007 um 10:51


Absender: Iris
Email: irisgate@yahoo.de

Betreff: Liebe Wünsche!!!

Meine liebe Tanja!
Ich bin so froh, dass Du Deine Berufung nun zum Beruf gemacht hast!
Kein Mensch den ich kenne, kann so gefühlvoll, verständnissvoll und kompetent
mit Tieren umgehen wie Du und jeder der Dich kennt weiß das ja nun auch,
deswegen freuen wir uns mit der Tierwelt für diese enorme Bereicherung in der Branche -Dich-!!!
Falls ich noch mal auf die Welt kommen sollte, möchte ich als Findelkind bei Dir
abgegeben werden :d!

Ganz viele wieder glückliche Tiere wünscht Dir
Deine Iris

29.8.2007 um 20:03


Absender: Familie Weese
Email: cawawe@gmx.de

Liebe Tanja,

wir möchten uns ganz herzlich für die liebevolle Betreuung unserer Lilo bedanken, während wir im Urlaub waren. Schon bei der Abfahrt wußten wir sie gut aufgehoben, doch als wir sie nach dem Urlaub wieder abholten, war ich überzeugt es war die Beste Entscheidung die wir treffen konnten. Nirgends anders hätte man sie so toll betreut wie bei Ihnen (Schmusestunden mitinbegriffen).

Ich glaube, sie vermißt Sie auch ein wenig.

Nochmals Vielen Dank
Familie Weese

03.09.2007


Liebe Frau Hess,

ich möchte mich noch mal ganz herzlich für Ihre Hilfe bezüglich meiner Katze Kira bedanken. Seit dem ist sie viel zutraulicher und verschmuster. Und Sie werden es kaum glauben ich/wir ziehen um. Das freut Kira natürlich besonders, denn jetzt bzw. bald kann sie wieder die Wiese und den Himmel sehen (H) Dies bezüglich werde ich mich auch bald bei Ihnen melden, denn die neue Wohnung hat einen Balkon und keine “Katzenschleuse” mehr. Also müssen meine beiden Süßen unbedingt von mir bzw. dann von Ihnen einige Dinge im Bezug auf ihr Verhalten wissen.

Ich freue mich schon bald wieder mit Ihnen zu sprechen :p

Ganz liebe Grüße
Britta Homscheid

bomscheid@web.de

07.01.2008


Liebe Tanja,

auf diesem Wege möchte ich mich noch mal ganz herzlich für Deine wunderbare und liebevolle Hilfe bedanken. Meinen beiden Kätzchen geht es wunderbar. Nun spielen sie ganz ausgeglichen miteinander. Ich wünsche mir, dass sich noch mehr Menschen trauen, DICH in Anspruch zu nehmen und dadurch ihre Tiere noch besser verstehen.

Ganz herzlich Britta :)

bhomscheid@web.de

28.04.2008


Email: monika.wurmer@freenet.de

Liebe Tanja,

dank Deiner Hilfe ist es mir nun doch möglich unsere Minka zu behalten. Es klappt prima mit dem “Hinausgehen”. Auch versteht sie sich nun mit unserer zweiten Katze Kitty viel besser. Danke, danke, danke. Ich habe Dich in meinem Bekanntenkreis weiter empfohlen. Für Dich weiterhin alles Gute und ich würde gern weiter in Kontakt mit Dir bleiben. Melde mich bei Gelgenheit bei Dir.

Moni :)

17.05.2008


Email: irisgate@yahoo.de

Hallo liebe Tiernanny,

David liebt sein neues Futter und er liebt uns mindestens genauso (hoffe ich :d)
Auf jeden Fall sind wir drei sehr glücklich -genau wie Du es gesagt hast :-D !
Bis bald!!!!!

Deine Iris

04.09.2008


Absender: Brigitte Wiedemann
Email: brigitte.wiedemann@online.de

Jamy

Guten Morgen liebe Tanja,

ich wollte mich bei Dir ganz herzlich für Deine Hilfe, Kraft , Fürsoge und Zuwendung “für mich und meiner geliebten Jamy” bedanken. Es ist zwar sehr, sehr schwer ein geliebten Hund = Goldschatz gehen zu lassen, aber wenn man weiss, dass SIE an einen guten Platz geht wo es IHR wieder sehr, sehr gut geht, dann kann man mit Deiner Hilfe die Kraft schöpfen um den geliebten Schatz in seinen Armen einschlafen zu lassen.
Tanja, Deine Hilfe war einzigartig. Sie hat mir sehr geholfen. Und meiner Jamy Maus bestimmt auch. Sie wird jetzt wieder über Wiesen und Bäche springen. Keine Schmerzen. Einfach nur glücklich.
Möchte mich noch einmal von ganzem Herzen bei Dir für alles bedanken. Du bist ein wunderbarer Mensch.
Danke, dass ich Dich kennenlernen durfte.
Herzlich
Brigitte

30.09.2008


Email: carola.harter@web.de

Hallo Tanja

ich möchte mich von herzen für deine Hilfe bedanken .Du hast mit deine Begabung meiner Katze Farida sehr weiter helfen können .Durch deine Heilbehandlung konnte ich ihr Schmerzen ersparen und es ging ihr viel besser .Du hast mir auch shr viel geholfen sie zu verstehen .Dich kann ich von herzen weiter empfehlen und es tut so gut zu wissen das es menschen gibt die mit so einer Herzensbegeisterung arbeiten und auch die Tiere so annimmt wie sie sind .Ich kann nur sagen Danke Danke .
Alles Liebe Carola

06.10.2008


Email: maggrieser@yahoo.com

Liebe Tanja,

ich möchte mich bei dir von Herzen für deine Geduld und deine einfühlende Art bedanken.

Vor allem meine Stute Kira hat deine Hilfe gebraucht. Schon seit 2 Jahren hatten wir ein Problem mit weidenden Kühen. Das Vorbeireiten an Kühen und Kälbern, die am Zaun standen und meine Kira anglotzten, war zum Teil abenteuerlich.
Nun hast du mit der Körbler-Therapie geschafft, dass Kira nicht mehr panikartig vor den Kühen flüchtet. Wir gewinnen immer mehr an Selbstvertrauen!

Jeden Tag über 10 Tage habe ich einen Apfel nach deinen Anweisungen meiner Kira gegeben und sie wurde immer ruhiger. Es ist so toll, dass es geklappt hat!

Schön, dass es dich gibt, Tanja. Herzlichen Dank für alles.

Magdalena mit Kira, Luis und Lukas

15.10.2008


Liebe Tanja,

Seit Oktober 2008 bereicherst DU unser Leben. Herzlichen Dank dafür!

Als ich im Oktober 08 die Nachricht erhalten habe, dass meine Große einen Gehirntumor hat wahr ich vollkommen fertig. Wir gehen nun schon seit 14 Jahre einen gemeinsamen Weg, mit vielen höhen und auch tiefen und ich wollte und konnte dieses Ergebnis einfach nicht annehmen.

Plötzlich erinnerte ich mich an deinen Fleyer, der schon seit eingen Monaten in meinen Schrank lag. Ich wollte sofort Kontakt mit Dir aufnehmen und beim 2 Anlauf hat es auch geklappt.Schon allein Deine Stimme, Deine herzliche und ganz besonders Deine freundliche Art hat mich sofort begeistert und mir Mut und Kraft gegeben. Aber nicht nur das, meiner Großen geht es seit dem viel besser. Vielen lieben Dank und einen dicken Pferdekuß von Candy.

Aber das ist nicht alles!!!! Als ich am 3.Dez. in den Stall gerufen wurde, weil es meiner Kleinen nicht gut ginge, stellte mich der liebe Gott auf eine weitere Probe. Der Tierarzt, den ich rief, gab meiner Kleinen keine großen Überlebenschancen mehr.Ich ließ sie spritzen und er verordnete uns Bewegung.Er meinte falls es in 2 Std. nicht besser wäre, müssten wir sie einschläfern, da sie die Nacht sonst nicht Überleben würde. Als er weg war versuchte ich sofort Dich Tanja zu erreichen, leider ohne Erfolg.Ich merkte das es meiner Kleinen immer schlechter ging und sie nicht mal mehr die Kraft zum stehen hatte.Sie legte sich dann hin und ich setzte mich neben sie auf den Boden. Sie legte ihren Kopf auf meinen Schoß .Jetzt konnte uns nur noch ein Wunder helfen. Meine Gebete wurden erhört und das Wunder geschah.

Du hast gesehen das ich Dich versucht hab zu erreichen und hast mich zurück gerufen. Ich konnte Dir unser ganzes Leid erzählen und Du hast uns sofort geholfen. Meine Kleine hat es Überlebt.Mein Tierarzt staunte nicht schlecht als er Abends mit der Spritze zum Einschläfern kam.DU warst in dieser Zeit und auch in den kommenden Tagen immer für mich und meine Tiere da zu jeder Tages und Nachtzeit.Deine Hilfe zu entlohnen ist unbezahlbar für mich. DU bist ein ENGEL, ein Werkzeug Gottes.Vielen Dank dass wir uns auf unserem Weg begegnet sind und ich Dich kennenlernen durfte. DU bist sehr wichtig für mich und meine liebsten geworden und das obwohl wir uns persönlich noch gar nicht kennenlernen durften. Ich freue mich aber schon sehr darauf Dich endlich mal in die Arme nehmen und Dir persönlich Danken zu können. DU hast unser Leben sehr bereichert. Vielen Dank auch an Deine fleißigen Helfer die Dich immer so toll unterstützen.Und nun zu unserem 3 Patienten unsere Katze Baby. Sie bekam schon seit längerem 2 mal die Woche Tabletten und es wurden ihr fast alle Zähne gezogen. Am Schluß meinte mein Tierarzt, dass sie das fressen verweigern würde hätte eine Seelische Ursache. Dank deiner TLH geht es ihr schon viel besser. Sie frißt und will sogar schon wieder spielen und ist schon wieder richtig frech. Am besten aber gefallen mir ihre leuchtenden-funkelnden Augen mit denen sie nun wieder in die Welt strahlt. Das verdanken wir Dir. Tanja DU bist Wunderbar – Unbeschreibbar – Einzigartig.

Meine Tiere und Ich verdanken Dir sooo viel und ich hoffe das wir Dir das eines Tages alles zurück geben können. DU hast unser vollstes Vertrauen.

VIELEN DANK für alles!!!

In tiefer Verbundenheit

Petra,Candy,Maxi und Baby

PS: Liebe Leser ich kann euch nur einen Tipp geben: Falls Ihr ein Problem habt bittet die Tanja um Hilfe und es wird euch geholfen!

MITTWOCH, 20. MAI 2009 – 20:17


Liebe Tanja

jetzt ist es an der Zeit, Dir ein Feedback zu schicken.

Regina ist 4 Jahre alt und war ein sehr aggressives, jähzorniges… Kind!

Solange bis wir Dich kennenlernen durften! Und Du mit uns, Regina und mir, gearbeitet hast. Seitdem ist in ihr eine Wandlung geschehen, Regina ist wesentlich ruhiger und pflegeleichter geworden, ein sehr liebes Kind.

Das Leben ist wieder lebenswert!!

Liebe Tanja, herzlichen Dank sagen Dir in Liebe

Regina und Maria

Dienstag, 26. Mai 2009 – 18:02


TIMMY

Es war an einem verschneiten Wintertag, als ich gemeinsam mit

meinem Frauchen einen langen Spaziergang durch den Wald machte. Wie immer schenkte mir mein Frauchen so viel Vertrauen, dass ich ohne Leine meine Runden drehen durfte. Doch da war auf einmal etwas…etwas, das mich immer neugieriger machte und mich förmlich immer tiefer ins Gelände lockte. Eigentlich kannte ich mich ja in diesem Gebiet gut aus, doch plötzlich war sie weg. Die Rufe meines geliebten Frauchens waren nicht mehr zu hören, keine Spur mehr weit und breit, keine Gerüche – nur mehr Schnee zu allen Seiten. Verzweifelt rannte ich los, nur mehr mit der Absicht, endlich wieder in der Nähe meines Frauchens zu sein, doch immer noch weit und breit keine Spur. Langsam begann es zu dämmern und es wurde dunkel. Ich geriet immer mehr in Panik. Doch auf einmal, da hörte ich etwas – eine liebevolle Stimme. Wem auch immer diese Stimme gehörte, sie war so liebevoll, dass ich wieder zur etwas zur Ruhe kam. Ich vertraute ihr und wurde wieder auf den richtigen Weg geführt. Sie führte mich zur blauen Frau, einer Muttergottesstatue. Hier fühlte ich mich nun in Sicherheit und wartete, bis mich mein Frauchen und mein anderes Frauchen abholten.

Wir möchten uns bei dir recht herzlich bedanken, für deine Unterstützung mit Hilfe der Tierkommunikation und für jegliche weitere gute Taten :o )

Isabell & Timmy

MONTAG, 25. MAI 2009 – 22:38


Liebe Tanja,

Du bist einfach Großartig, ich bin soooo froh und Dankbar das ich Dich kennen lernen durfte, dass ich es mit Worten eigentlich gar nicht auszudrücken vermag. Ich vertraue dir von ganzem Herzen.

Vielen Dank für alles was Du schon für uns getan hast.

Ich drück Dich ganz fest, von Herz zu Herz

Ganz liebe Grüße

Petra

Dienstag, 26. Mai 2009 – 22:35


Liebe Tanja,

deine Worte berühren das Herz.
Danke das du immer für einen da bist, und einen auffängst, wenn man nicht mehr weiter weis.
Wünsche dir alles Liebe die vom Herzen kommt

Angie

Donnerstag, 28. Mai 2009 – 09:59


Liebe Tanja

Ich danke Dir von ganzem Herzen,seit ich von Dir behandelt worden bin geht es mir sehr gut. Ich kann wieder Lachen und glücklich sein. Das leben ist wieder lebenswert und wunder schön, so schön das ich jeden daran teilhaben lassen möchte.Ich habe durch Dich entlich wieder zu mir gefunden, mein Herz ist warm und fröhlich .Du hast mich wieder in einen glücklichen Menschen verwandelt.Man kann es mit Worten garnicht beschreiben was in mir vorgeht und wie dankbar ich dir bin.Ich danke Dir immer und immer wieder von ganzem ,ganzem Herzen.Ich umarme dich herzlich

Deine Carola

Dienstag, 15. September 2009 – 19:37


Mein Sohn Pascal

Liebe Tanja

Ich freue mich Dir mitzuteilen , das Deine hilfe bei Pascal sehr viel geholffen hat. Er ist ruhiger nicht mehr knatschik und akressiv,er ist liebenswert und fröhlicher geworden.wie auch dieses mal hast Du uns ein weiteres Glück erbracht ,wir danken Dir von Herzen. Ich weis das Du auch bei Marcel mir Helfen kannst ,ich habe volles vertrauen zu Dir und bin jeden Tag dankbar dafür das ich Dich kennengelernt habe .Wir danken dir dafür und umarmen Dich liebevoll

Pascal und Carola

Dienstag, 15. September 2009 – 19:39


JULIANE

Hallo!

Meine 15-jährige Katze Marla trinkt – wie die meisten Katzen – viel zu wenig. Vor allem Katzen die Trockenfutter fressen, trinken viel zu wenig und bekommen später Nierenprobleme.

Ich habe dann das auf der Homepage von Tanja beschriebene Trink-Aquarium aufgestellt. Der Zeitaufwand beträgt maximal eine halbe Stunde. Man braucht nur ein großes Glasbehältnis, Steine und 3 oder 4 Aquariumpflanzen. Das ganze wird dann mit normalem Leitungswasser oder Regenwasser aufgegossen.

Das Trink-Aquarium sieht super aus und wurde innerhalb von 2 Minuten von meiner Marla sofort angenommen! Sie trinkt nun immer wieder. Ihr schmeckt dieses Wasser einfach. Durch die Blumen und die Steine hat es wahrscheinlcih einen natürlicheren Geschmack.

Also kann ich dieses Trink-Aquarium wirklich JEDEM Katzenhaushalt empfehlen!! Ich bin total begeistert und mich freut es jedes mal, wenn ich Marla mit einem solchen Genuss trinken sehe!!

Liebe Grüße

Juliane und Marla aus Tirol :o)

MONTAG, 19. OKTOBER 2009 – 15:24


TANJAZIMMERMANN

Liebe Tanja

Ich bin so froh das ich mit dir in Kontakt gedreten bin.

Du hast mir immer wieder die Hoffnung gegeben das ich meinen Lacky

wiederbekomme.Ohne deine Hilfe hätte ich nicht mehr weitergewußt.

Ich kann euch nur Tanja empfehlen wenn ihr nicht mehr weiterwisst wie ihr euer vermisstes Tier wiederfindet. Wir sind so froh das er wieder da ist.

wir danken Dir von ganzen Herzen und bleiben auf jedenfall weiter in Kontakt.

Viele Liebe Grüße von Tanja und Sarah

SAMSTAG, 24. OKTOBER 2009 – 16:37


Danke

Liebe Tanja,

fast zwei Jahre nach unserem Telefongespräch muss ich dir unbedingt melden, wie erfolgreich deine Arbeit zu sein scheint. Dein Kontakt nach oben ist “störungsfrei” und zuverlässig. Alle drei Themen haben sich so entwickelt, wie du es gesehen hast, wobei ich fasziniert bin, auf welch unerwartete Weise sich die Dinge dann manifestieren. Dazu fällt mir der alte Spruch ein:”Der Mensch denkt und Gott lenkt”. Genau so habe ich es erlebt und möchte dir heute einfach nur gratulieren zu der Treffsicherheit deiner Aussagen. Ich wünsche mir sehr, dass du noch vielen Menschen auf diese Art und Weise Hilfe sein wirst und wünsche dir auf diesem Weg zu “deinem Weg” das Allerbeste.

Sei herzlich gegrüßt

von Ilse

Mittwoch, 2. Dezember 2009 – 15:15


LIEBE FRAU HESS,

verzweifelt und nervlich am Ende war ich, als ich durch eine zufällige Begegnung mit einer Tierfreundin Ihre Adresse erfuhr. Mehrmalige Tierarztbesuche mit meinem Kater Felix, einhergehend mit kraftraubenden Anstrengungen, Felix in den „Doktorkorb“ zu zwingen, waren der Beginn. Und dann die Diagnose: Niereninsuffizienz. Tabletten und Tropfen sollte ich meinem Felix verpassen. Aber wie? In so einer Situation entwickelt der kleine Kerl unglaubliche Kräfte und Tricks. Ohne Hilfe war es mir nicht möglich, dies zu bewerkstelligen. Zu zweit haben wir dann meinem Katerchen die Medikamente eingeflößt. Zwei Wochen lang, bis ich nicht mehr konnte und sich sein Gesundheitszustand auch nicht wesentlich verbesserte, vermutlich durch den andauernden Streß. Es war schrecklich und ein Tortur für alle. Felix war nur noch auf der Flucht. Jedes Klingeln oder Klopfen an der Tür hat ihn aufgeschreckt und er hat das Weite gesucht – unter meinem Bett. Dann ist er wieder stundenlang unruhig durch die Wohnung gewandert. Ich durfte ihn nicht mehr anfassen, wohl weil er fürchtete, daß ich ihm hinterhältig wieder bittere Medizin in sein Mäulchen spritze.

Und dann, Frau Hess, sind Sie in unser beider Leben getreten. Wir stellten die Ernährung um, schön langsam, ohne Zwang. Felix hat von sich aus nur noch das gefressen, was ihm gut tut (sein Nierendiätfutter). Dank Tierkommunikation wurde mein Felix von Tag zu Tag ruhiger – und ich auch. Wir haben wieder Vertrauen zueinander. Er betrachtet meine Hand nicht mehr mißtrauisch, ganz im Gegenteil, er reibt sein Köpfchen daran. So als wollte er danke sagen. Inzwischen liegt er auch wieder total entspannt und schnarchend in oder auf seiner Höhle, ein Genuß für mich beim Zuhören und Zusehen. Wir schmusen wieder miteinander – so wie früher.

Ich weiß nicht, wie und mit welcher Kraft Sie das geschafft haben, aber ich danke Ihnen von ganzem Herzen dafür!

Die Krankheit meines Katerchens ist nicht heilbar und ich bin deswegen auch sehr traurig. Aber wir genießen jeden Tag miteinander, ich freu mich wenn er mich in (aller Herrgotts-)Früh durch sein Miauen aufweckt. Felix beobachtet auch wieder interessiert das Geschehen auf der Straße und um die Vogelfutter-Häuschen. Und ich darf auch wieder Besuch bekommen, ohne daß er sich unters Bett flüchtet.

Liebe Frau Hess, Sie haben uns beiden gut getan. Viel gelassener bin ich geworden, das überträgt sich auf meinen Felix. Sie haben mir viele wertvolle Ratschläge und nützliche Tipps gegeben. Sofort akzeptiert wurde das Katzentrink-Aquarium. Es ist eine Freude zuzusehen, wie Felix daraus schlabbert. Eine Bereicherung meines Wohnzimmers ist es außerdem, sieht nett aus und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Nicht so leicht umzusetzen ist die Futterumstellung – mein „alter Herr“ Felix hat da so seinen eigenen Geschmack. Gut Ding braucht Weile.

Danken möchte ich Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld. Ihre aufmunternden Worte, untermauert von Ihrer warmherzigen Stimme, haben mich zuversichtlich gemacht, daß mein Felix und ich noch viele schöne Jahre gemeinsam verbringen dürfen. So Gott will!

Mit lieben, vorweihnachtlichen Grüßen

Ilse Philippi

Reutte, am 08. Dezember 2009

DIENSTAG, 8. DEZEMBER 2009 – 19:47


Liebe Tanja,

als ich das Leben nur noch in Grau gesehen habe und meine Schmerzen mein Leben bestimmten, hast DU mich befreit und mir geholfen, das Leben wieder in seiner ganzen Farbenpracht in seiner Herrlichkeit zu sehen und zu lieben.

DU hast mir wieder Kraft und Mut gegeben und mich von meinen Schmerzen befreit.

Mir gings immer schlecht, hatte Kopf-Bauch-Rücken-Gliederschmerzen. Es tat mir einfach alles weh und alles war so unsagbar schwer. Ich hatte an nichts mehr richtig Freude. Alles war mir zu anstrengend. Ich war immer müde und kapputt, brachte einfach nichts mehr fertig.

DU hast mir das Licht zurück gebracht und meine Lebensqualität um so vieles verbessert. Ich fühl mich wie Neu geboren.

DU hast mir mein Leben zurück gegeben. Ich weiß gar nicht wie ich Dir und Deinen Helfern jemals angemessen Danken kann.Ich hoffe und wünsche mir von ganzem Herzen, das ich Dir vieleicht eines Tages auch mal helfen kann und darf.

Für das neue Jahr wünsche ich Dir und Deinem Volker nur das aller Beste, viel Freude und Gesundheit.

Von Herz zu Herz

DIENSTAG, 29. DEZEMBER 2009 – 20:13


Liebe Tanja

Herzlichen Dank für Deine Hilfe – mit der ich auch etwas anfangen kann.

Es ist wie ein neuer Lebensabschnitt für mich.

Herzlicht

Veronika

Donnerstag, 11. Februar 2010 – 21:09


Liebe Tanja,

ich bin soooo froh und dankbar das ich Dich kennen lernen durfte.

DU bist ein ganz wundervoller Mensch und tust mir und meinen liebsten immer so gut und hilfst mir in jeder Lebenslage.

Ich wüßte oft nicht, was ich ohne DICH machen würde.

DU bist mein Wolkenschieber, machst aus Wolken Himmelblau, aus Regen Sonnenschein, aus Zweifel Zuversicht es ist einfach schön,

dass es DICH gibt!!!

Vielen herzlichen Dank für alles

Petra

SAMSTAG, 20. FEBRUAR 2010 – 18:55


Liebe Tanja,

es ist das erste Mal, dass wir in ein Gästebuch schreiben. Aber es ist uns eine Herzensangelegenheit, dir auch auf diesem Weg zu danken.

Ohne dich hätten wir nicht gewusst, wie wir mit der Diagnose Knochenkrebs bei unserem 14 1/2jährigen Border Collie-Spitz-Mix Emil hätten umgehen sollen. Einschläfern lassen (weil er doch schon sooo alt ist) oder eine Beinamputation? Doch du hast uns klipp und klar gesagt, Emil möchte leben. So haben wir uns für die Amputation entschieden. Du hast ihn begleitet und in deinen Heilkreis aufgenommen.

Und das Wunder geschah: Schon 12 Stunden nach der Amputation ist Emil auf seinen 3 verbliebenen Beinchen gelaufen. In der Tierklinik war er der Star! Es gab noch nie zuvor einen Hund, der so schnell nach einer Amputation wieder gelaufen ist – obwohl alle anderen Hunde deutlich jünger waren! Schon am nächsten Tag durften wir Emil mit nach Hause nehmen.

Doch dann die nächste Krise. Auf Anraten der Tierärzte haben wir uns für eine Chemotherapie entschieden. Und die hat Emil gar nicht vertragen. (Vielleicht war sie auch einfach zu hoch dosiert?!)

Emils Knochenmark hat die Arbeit komplett eingestellt. Die ärztlichen Vorhersagen:

Keine weißen Blutkörperchen mehr, somit auch kein Immunsystem und keinerlei Schutz vor Viren und Bakterien. Keine Blutplättchen mehr, somit beständig die Gefahr, innerlich zu verbluten. Keine roten Blutkörperchen mehr, ein innerliches Ersticken ist möglich.

Oje, was sollten wir tun. Doch du hast immer wieder mit Emil Kontakt aufgenommen. Und uns bestätigt, er will weiterleben, sein Zustand ist erträglich für ihn, er kann und will es aushalten. Es war eine ganz schreckliche Zeit. Und immer wieder haben wir überlegt, ob wir ihn nicht doch besser „erlösen“ sollen. In solchen Momenten hast du uns den Mut und die Kraft gegeben durchzuhalten. Du hast immer wieder bestätigt: Emil will weiterleben, es gibt immer noch keinen „Kanal“ in die Geistige Welt.

Dann – nach 2 Wochen endlich die Erlösung. Emils Knochenmark arbeitet wieder. Alles wird gut!

Das ist nun 4 Wochen her. Emil hat sich inzwischen völlig erholt. Ist wieder (fast) ganz der Alte. Und wir sammeln täglich gemeinsame Glücksmomente. Er genießt das Leben und wir mit ihm!

Wir wissen nicht, ob der Krebs weiter in seinem Körper arbeitet. Aber das ist für uns heute in Ordnung. Emil wird solange bei uns bleiben wie es für ihn bestimmt ist. Und wenn es irgendwann an der Zeit ist Abschied zu nehmen, wirst du da sein und uns die Sicherheit geben, dass es der richtige Zeitpunkt ist. Das tröstet uns schon heute!

Liebe, liebe Tanja, wir danken dir aus ganzem Herzen. Wir finden keine Worte für das, was du für uns getan und uns gegeben hast … DANKE!!!

Wir wünschen dir und deinen Tieren von Herzen alles, alles Liebe. Und möge auch für dich immer Jemand da ist, wenn du ihn brauchst …

Herzliche Grüße,

Manuela, Andreas & natürlich Emil (aus München Waldtrudering)

SONNTAG, 10. OKTOBER 2010 – 10:47


Liebe Tanja,

wieder ein mal kann ich nur DANKE sagen. Danke dafür das du / ihr unser noch ungeborenes Kind gerettet habt. Seit über 1 Jahr versuchten wir schwanger zu werden, dass war eine sehr anstrengende Zeit für mich. Aber du hast mir immer wieder Mut, Kraft und die Gewissheit gegeben, dass alles in unserem Leben seine Zeit hat. Und ich loslassen muß, dass ist leichter gesagt als getan :-)
Aber als es dann endlich geklappt hat und unser Baby unterwegs war konnten wir unser Glück kaum fassen (vorallem ich, ich hatte lange das Gefühl ich träume) Dann kam der Tag X voller Freude sind wir zu einer Vorsogeuntersuchung gegangen, haben gesehen wie sich unser Kind bewegt, gehört wie sein Herz schlägt, ich schwebte auf Wolke sieben. Leider nicht lange, das anschließende Gespräch hat mir im wahrsten Sinne den Boden unter den Füßen weggezogen.
Die überlebenschancen unseres Kinders standen in dem Moment 1:7. Ich war vollkommen ausser mir, wie konnte das sein? Jetzt haben wir solange auf ein Baby gewartet und dann wird es mir gleich wieder genommen?! Wo bleibt da die Gerechtigkeit usw. es war sehr schwer für mich das anzunehmen. Natürlich habe ich gleich meinen “Engel” die Tanja angerufen und ihr unser Leid geklagt. Ich konnte und wollte das Ergebniss so nicht annehmen. Ich war bereit für mein Kind alles zu tun. Du und deine Himmlischen Helfer ihr habt mir wohl bis jetzt, in der schwersten Woche meines Lebens beigestanden. Du warst immer für mich da, hast uns Kraft und Heilung gegeben. Hast mir zugehört mich aufgefangen und wieder neuen Mut gemacht.
Ich bin dir sooo dankbar für alles, mir fällt kein passendes Wort ein das meiner Dankbarkeit gerecht werden würde. Du bist wunderbar.
Gestern hatten wir wieder eine Untersuchung und ein Wunder ist geschehen, unserm Baby geht es Dank deiner Mit – Hilfe sehr gut. Der Schock sitzt uns zwar noch in den Gliedern aber wir freuen uns rießig und sind sehr Dankbar über Gottes Geschenk. Wunder geschehen immer wieder….

Vielen herzlichen Dank

Petra, Gunther und :-)

FREITAG, 19. AUGUST 2011 – 10:57


STEFIE

Liebe Tanja

Auf diesem Wege möchten wir uns von ganzen Herzen bei dir bedanken. Wir, das sind mein Kater Arnold und ich. Ich bin soh froh, dass ich dich kennenlernen durfte. Wir hatten eine so schwere Zeit, da Arnie so krank war. Kein Tierarzt konnte mir eine Diagnose geben. Durch dich durfte ich die Bioresonanz kennenlernen. Und siehe da…, der Krankheitszustand von Arnie hat sich um 180 Grad geändert. Seine Fortschritte waren täglich zu sehen. Ich bin so froh, dass ich diese Therapie mit dir zusammen gemacht habe. Du hast uns in dieser ganzen Zeit so gut betreut und tust es immer noch. Leicht hattest du es mit mir auch nicht immer. Wenn es um Arnie geht, bin ich sehr verletzlich und panisch. Aber du hast mich immer wieder beruhigt durch lange Gespräche, hast mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht. Du bist einfach immer da für uns. Ohne dich wäre ich oft verzweifelt. Und auch, da ich weiß, dass du sehr viel durch deine Arbeit mit den Tieren zu tun hast, selbst wenig Zeit für dich hast, und dir aber trotzdem immer Zeit nimmst… Für all das kann ich nur ein riesengroßes DANKESCHÖN sagen. Schön, dass es dich gibt. Ganz liebe Grüße Stefie und Arnold

SAMSTAG, 7. APRIL 2012 – 17:48


Absender: Petra und Emelie

Liebe Tanja,

auf diesem Wege möchten wir dir endlich mal ganz ganz herzlich DANKEN!!
Seit vielen Jahren begleitest du uns schon mit deiner ganz besonderen Empathie und Herzlichkeit.
Ob Tierkommunikation oder Bioresonanztherapie, du hilfst uns immer weiter mit deinem kompetenten Rat. Bist immer zur Stelle wenn es “brennt”.
Für deine wertvolle Arbeit wünschen wir dir ganz ganz viel Kraft und Energie!
Petra und Emelie

Emelie

  1. Juli 2012 at 4:20 pm

Absender: Christina

Liebe Tanja,

wir möchten dir mal wieder einen Gruß hier lassen!
Lupo und James sind wie schon immer zuckersüß und rotzfrech :)
Du hast uns schon durch so einige schwierige Phasen hindurchgeholfen; dafür sagen wir einfach nochmal DANKE :)

Viele liebe Grüße von
Christina, Lupi und Jamie

Und wir Zwei Lupi Jamie Wir Zwei

  1. Juli 2012 at 1:59 pm

Absender: Daniel Eberle

hallo tanja,

julias heutiger geburtstag brachte alte erinnerungen auf und schon surfe ich auf deiner wunderschönen homepage! gratuliere dir zu deinem weg und wünsche dir von herzen viel liebe und weiterhin alles gute auf deinem weg, lieber gruss aus einsiedeln
daniel

  1. August 2012 at 9:00 pm

Absender: Iris Matzek

Hallo liebe Tanja!!!

Ihr zwei seid echt ein wahr gewordener Tiertraum!!!
Ich bin so froh das es Menschen wie Euch gibt und das Ihr uns dabei sein lasst, denn ganz im Ernst ich habe noch nie eine Fledermaus so nahe gesehen.
Außerdem erzählte man mir das man aus dem Nest gefallene Jungvögel nicht retten kann, gut zu wissen das das nicht der Fall ist.
Ihr lehrt einem das man alles schaffen kann und ich möchte mich für die schönen Filme und Eure Mühe bedanken -Danke für diese Bereicherung und die Rettung so vieler Tiere – von Pferd bis Wurm :o ) Ihr seid wundervoll!!!

In Liebe

Iris & Rouven, Kater David & Igli

  1. September 2012 at 11:25 am

Absender: Anita

Liebe Tanja,

durch meine Freundin Manuela bin ich zu dir gekommen.
Leider war es für meine Cindy zu spät. Doch du hast uns auf ihrem letzten Weg begleitet und warst uns eine unendliche Stütze. Es ist für uns ein großer Trost zu wissen, dass alles in ihrem Sinne geschehen ist und wir ihre letzten Wünsche erfüllen konnten.
Mit deiner Hilfe wurde auch unser Lenni viel zutraulicher und lässt uns mehr an sich heran. Wir verstehen ihn jetzt besser da wir wissen, was er für schlimme Erinnerungen hat.
Unser Kater Ludwig hatte große Probleme mit seinem Herzen und keine Lust mehr seine Tabletten zu nehmen. Außerdem hatte ich das Gefühl, das es ihm auch sonst nicht gut geht, aber ich konnte nicht sagen, was ihm fehlt.
Du hast uns dann Bioresonanzen empfohlen und es wurden bei beiden diverse Schwachstellen festgestellt.
Seit Monaten werden sie mit deiner Hilfe behandelt. Es geht ihnen jetzt sehr gut und sie haben sich zu Katern voller Lebensfreude entwickelt. Sie sind verschmust und zu Streichen aufgelegt. Es ist schön, ihnen zuzusehen. Es ging ihnen seit Jahren nicht mehr so gut.
Einige Menschen geben unserer Welt etwas Besonderes, einfach, weil es sie gibt. Du bist für mich uns so ein Mensch und bin dankbar, dass ich dich kennenlernen durfte.

Vielen Dank für alles und viele liebe Grüße

Anita mit Ludwig und Lenni

  1. Oktober 2013 at 1:32 pm