Tierkommunikation

DIE LAUTLOSE SPRACHE

zwischen Mensch und Tier.

Ein Geschenk, das wir alle in uns tragen, jedoch meist nicht bewusst nutzen, da wir ja „sprechen“ können!

Viele Menschen denken, dass nur die Körpersprache und Tonlaute, wie Befehle, eine Möglichkeit der Verständigung mit unseren Tieren ist.

Doch gibt es eine noch viel feinere und sensitivere Form: die telepathische Kommunikation.

Die Naturvölker, die noch mit und von den Tieren leben, so wie die Indianer und die Aborigines, ja auch die Tibeter und die Hawaiianer, pflegen den engen Kontakt zur Natur und nutzen diese Ursprache.

Auch Kinder haben dieses Erbgut noch in sich, es wird erst mit zunehmendem Alter in unserer kopflastigen und schnelllebigen Zeit in den Hintergrund gedrängt.

Ein schönes Beispiel ist Tippi, das Mädchen aus Afrika, das mit den Tieren spricht. Für sie ist es normal und sie denkt sogar, dass es ein Schatz ist, der nur ihr zuteil geworden ist, da sie sonst niemanden sieht und kennt, der mit den Tieren spricht, wie sie. Doch dies ist nicht wahr.

Wir alle tragen diese Fähigkeit schlummernd in uns.

ZUR ERKLÄRUNG

Alles ist Schwingung und Energie – jedes Atom.

Und so ist auch alles in Schwingung und miteinander verbunden.

Sogar jeder Gedanke und jedes Wort hat eine Schwingungsfrequenz und Kraft. (Siehe Dr. Masaru Emoto – Die Botschaft des Wassers)

Wer seine intuitive Sprachfähigkeit trainiert und ihr Raum zur Entfaltung verleiht, ist imstande Botschaften in Form von mentalen „Postkarten“, also Bildern, Worten und Gefühlen aus der Pflanzen- und Tierwelt zu erhalten.

Ja sogar Gerüche und Erlebnisse lassen sich vermitteln, was wiederum als Form von Telepathie bzw. Empathie bekannt und jedem von uns zugänglich ist.

Oft finden diese Dinge in unserem Alltag wie von selbst statt, ohne dass wir sie registrieren.

Nur die Wortgebung hat immer noch etwas Mystisches in unseren Breitengraden. Man könnte auch sagen, alles ist Energie! Genauso sind wir alle umgeben von einem elektromagnetischem Energiefeld, den so genannten Auraschichten.

Diese wiederum umgeben unsere Energiezentren, auch Chakren genannt. Dort fließt die Energie (auch im asiatischen Raum als Chi bekannt) durch unseren Körper.

Über den Aurascan kann man in Form von Farben, Wärme und Kälte erkennen, welche Mängel in dem Tier vorhanden sind , somit Defizite und Blockaden erkennen.

Natürlich ersetzt man keinen Tierarzt damit!

Es nimmt Ihnen auch keiner Entscheidungen ab – die Verantwortung bleibt bei Ihnen!

Aber es besteht die Möglichkeit mit dem Tier und dessen Seele in Verbindung zu treten und mit ihm zu kommunizieren, was der erste Lösungsansatz für viele Probleme ist.

DIE TIERKOMMUNIKATION

Sie suchen ein Gespräch mit Ihrem Tier?

Sie möchten wissen was es fühlt und welche Bedürfnisse es hat?

Sie haben Probleme oder Sorgen, aber keine Lösung?

Es gibt eine Lösung!

Über die Tierkommunikation ist es möglich, die Ursachen zu erfahren.

Gemeinsam finden wir wieder in die Ordnung, die es braucht.

Ohne Druck, ohne Forderung einfach nur ganz sanft in einem Gespräch, klären wir die Ursachen.

von Herz zu Herz.

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

Es muss Ihr eigenes Tier sein, mit dem Sie Kontakt aufnehmen möchten!

Es ist eine Übersetzung der Gedanken, Gefühle, Wünsche und Vorstellungen Ihres Tieres – ich stehe lediglich als Vermittlerin zur Verfügung.

Es lässt sich keine spezifische Diagnose für Krankheiten stellen, das kann nur eine tierärztliche Fachperson

Im Aurascan lassen sich „nur“ Defizite auf seelischer und körperlicher Ebene erkennen.

Raum und Zeit haben für die Tiere eine andere Bedeutung, wie für uns Menschen und deswegen gibt es andere Wertigkeiten bei den Tieren.

DAS IST MÖGLICH

•Klärung der Ursachen für Verhaltensauffälligkeiten

•Erfragung von Bedürfnissen und Wünschen

•Erkennen von seelischen und körperlichen Mängeln

•Mitteilung an das Tier vor anstehenden gravierenden Veränderungen

•Eine Bereicherung zwischen Ihnen und Ihrem Tier

DAS BENÖTIGE ICH

•Ein Bild, auf dem Ihr Tier alleine zu sehen ist

•Seinen Namen

•Konkrete Fragen

•Die Bereitschaft Ihres Tieres

Ich für mich habe verstanden, dass die Tiere unsere spirituellen Wegbegleiter und Lehrer sind und es gilt sie und die Natur zu „respekt-tieren“!

Wenn wir darauf hoffen wollen, auf dieser Erde zu überleben, sollten wir das funktionierende Biosystem achten und wieder lernen mit den Tieren und der Natur in Einklang zu leben und in eine geistige Kommunikation zu treten.

Damit wir verstehen, was sie brauchen!


DIE “FERN-SENDUNG”

Schicken Sie mir per Mail ein aktuelles Bild von Ihrem vier-bzw. zweibeinigen TierFreund. Nachdem wir einen Termin vereinbart haben, rufe ich Sie an und wir besprechen alles gemeinsam und ausführlich.

Kosten für den Erstkontakt: 90,- € mit Vorauskasse
Dauer: 45 - 60 Minuten

„DER TELE-TALK“

Sie haben „…mal eben schnell eine Frage…“ zu Ihrem Tier per Telefon?

Das ist möglich, jedoch gibt es da eine Voraussetzung:

Wir sollten uns bereits kennen :)

Kosten: 2,50 €/Min.

Das bedeutet, dass schon einmal eine ausführliche Tierkommunikation stattgefunden hat.

„VERMISSTEN-SUCHE“

Sie suchen und vermissen Ihr Tier?

Leider ist das der schwierigste Part in der Tierkommunikation…

Die Tiere leiden sehr oft in dieser Situation unter einem sehr unnatürlichen Stress, sind manchmal aus der Panik heraus oder auch wegen dem unbekannten Umfeld unklar.

Voraussetzung: Ich hatte zuvor schon einmal Kontakt mit Ihrem Tier, so dass es mich kennt und die Verbindung leichter ist.

Berechnung nach Aufwand, aber immer in Absprache mit Ihnen

Tierkommunikation buchen

Tierkommunikation als Geschenk: machen Sie Ihren Lieben eine Freude
Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf.


5er Tierkommunikations-Paket buchen